Donnerstag, 31. Mai 2012

Süßkartoffel at it's best: Kumara Fries

Gebackene Süßkartoffeln mit Dipp
Neulich habe ich in einer Koch-Zeitschrift einen Bericht über ein Schauspieler-Ehepaar und dessen Designerküche gelesen. Die Küche war so, wie man sich eine Designerküche vorstellt: kalt und ungemütlich. Ich bin sicher, man könnte dort ohne weiteres eine OP durchführen, so steril wirkte die Küche. Und gekocht wird darin sicher nicht. Auch wenn eine Obstschale malerisch im Vordergrund stand.
Das hat mich auf die Idee gebracht, in meinem Blog Küchen zu zeigen, in den auch gekocht wird: aufgeräumte, chaotische und vor allem ganz persönliche Alltagsküchen. Zwar haben die meisten Menschen ähnliche Dinge in ihren Küchen stehen wie einen Herd, einen Kühlschrank, ein Gewürzregal oder ein Messerblock. Trotzdem sind die Küche wie die Menschen, die darin kochen, grundverschieden.

In Danis Küche

Heute koche ich  mit meiner Freundin Dani. Obwohl wir uns seit unserem zweiten Lebensjahr kennen, haben wir noch nie zusammen gekocht!
Danis Küche ist immer beneidenswert aufgeräumt (aber nicht steril), großzügig und offen, mit einem wunderbaren Küchentresen. Wir durchstöbern Danis Vorräte und entscheiden uns spotan für gegrillten grünen Spargel und gebackene Süßkartoffelspalten, auch Kumara Fries genannt.


Hier wird der Spargel zubereitet
Gegrillten grünen Spargel habe ich hier schon einmal vorgestellt, deshalb gibt's heute das Rezept für die Süßkartoffeln, die man als Beilagen zu vielen Gerichten verwenden kann.


Zutaten: 2 Süßkartoffeln, zwei bis drei Esslöffel Olivenöl, Salz
Zutaten für den Dipp: Creme fraiche, Zitronenschale, etwas geriebener Ingwer, einen Teelöffel Currypulver

Zubereitung: Die Süßkartoffeln schälen und in Spalten schneiden.
In eine Schüssel mit Olivenöl geben und ordentlich vermengen. Dann die Süßkaroffelspalten in eine Auflaufform geben und ab in den Ofen. Bei 180 Grad 15-20 Minuten backen, je nach Dicke der Kartoffelspalten. Zwischendurch die Süßkartoffeln einmal wenden. Mit Salz bestreuen.
Dazu passt ein Dipp aus Creme fraiche mit etwas geriebener Zitrone, Ingwer und etwas Currypulver.
Gegrillter Spargel mit Süßkartoffeln

Wir genießen unser Festmahl. Die Bilder von uns in der Küche hat übrigens Danis Sohn Dennis gemacht. Mit uns speisen wollte er aber nicht.....zu gesund (:-).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen