Freitag, 15. Juni 2012

Kartoffel-Bohnen-Salat und eine alte Bauernküche



Kartoffel-Bohnen-Salat

Heute bin ich auf dem Schlüterhof in Dithmarschen zu Gast, wo Astrid und Manfred Schlüter Recyclingkunst herstellen und mit viel Geschick alte Möbel aufarbeiten und verschönern. Stück für Stück wird auch das Bauerhaus renoviert.
Die Küche ist ganz in blau und weiß gehalten, mit einem schönen,  alten Herd, der noch voll funktionsfähig ist und, wenn es draußen kalt ist, herrlich wärmt.Wenn dann noch Hündin Skrollan unterm Küchentisch vor sich hin schnarcht, mag man gar nicht mehr gehen.

Empfangen werden wir an diesem Tag erst einmal mit selbstgemachten Waffeln und frischen Erdbeeren.Wir sitzen in der gemütlichen Küche, klönen, trinken Kaffee und genießen unsere Waffeln.
 
In dieser Küche gibt es viel zu sehen, Astrid und Manfred haben in liebevoller Kleinarbeit Küchenmöbel selbstgemacht: ein Hängeregal mit Tauen zum Beispiel und ein Board,  bei dem altes Besteck zu Haken  umfunktioniert wurde. Altes und Neues wird hier wunderbar kombiniert.

Wer seine Küche individuell gestalten will und Sinn für Nachhaltigkeit hat, bekommt hier jede Menge Inspiration. Und Kaffee. Und noch mehr Waffeln......
Waffeln mit frischen Erdbeeren









Nach dem Schlemmen raffen wir uns zu einem Spaziergang über den Hof auf, wir brauchen dringend Bewegung! Wir schlendern durch den schönen Bauerngarten mit verschiedenen Obstbäumen, Kräutern und Blumen.

Am Abend gibt es noch einen Salat mit frischen Kräutern aus dem Bauerngarten.

Zutaten : 300 g Prinzessbohnen, 3 große Kartoffeln, eine kleine Zwiebel, 3 Esslöffel Olivenöl, ein Esslöffel Essig, ein Teelöffel Senf, etwas Petersilie und  Bohnenkraut.

Zubereitung: Für den Salat benötigt man gekochte Kartoffeln, am besten vom Vortag. Die Prinzessbohnen putzen, klein schneiden  und 15 Minuten dünsten, dann abkühlen lassen. Essig und Öl in einer Schüssel zusammen rühren, etwas Senf und eine kleine gehackte Zwiebel hinzugeben. Wer es gern säuerlich mag, kann auch einige Kapern hinzufügen. Kartoffeln in Scheiben schneiden und mit den Bohnen zusammen in die Schüssel geben.  Gut vermengen und 1-2 Stunden durchziehen lassen. Mit gehackter Petersilie und Bohnenkraut bestreuen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Salat passen hartgekochte Eier und Schafskäse. Wer sich nicht ausschließlich vegetarisch ernährt und gelegentlich Fisch isst, kann dazu auch Räucherfisch - zum Beispiel geräuchete Forelle- servieren. Aber natürlich auch Räuchertofu.
Guten Appetit! Oder wie man in Dithmarschen sagt: Mahlzeit!

1 Kommentar:

  1. Hallo Cordula, war schön, dass Ihr bei uns ward. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch.

    LG Astrid und Manfred

    AntwortenLöschen