Sonntag, 11. Mai 2014

Gemüse-Frittata

Frittata mit grünem Spargel
Seit ein paar Tagen schleiche ich in meinem Supermarkt um die Fleischtheke herum. Nicht etwa, weil ich plötzlich Fleisch essen wollte. Aber in dieser Abteilung, um die ich normalerweise einen großen Bogen machen, gibt es gußeiserne Pfannen im Angebot. Sie stehen direkt neben der Fleischtheke. Und ich wollte schon immer ein gußeiserne Pfanne haben! Die kann man praktischerweise sowohl zum Braten als auch zum Backen im Ofen nehmen.Sie sind sehr stabil, man kann auch darin herumkratzen, ohne dass sie Schaden nehmen.Überhaupt gehört sowas in jede gute Küche, ist aber nicht ganz billig. Heute habe ich mir die Pfanne nun endlich gekauft und es gibt Frittata. Frittata ist ein Käseomelette mit Gemüse, das im Ofen gebacken wird. Ein Gericht, dass sich wunderbar für Gemüse- und Käsereste eignet. Da gerade Spargelzeit ist, hab ich grünen Spargel genommen. Es eignen sich aber auch Brokkoli, Paprika, Bohnen oder Kartoffeln.

Zutaten: 400g grüner Spargel, sechs Eier, zwei Löffel Creme fraiche, 200 g Reibekäse, Salz, Pfeffer, Chilipulver
Frittata mit Brokoli, Möhren und Paprika

Zubereitung: Grünem Spargel braucht man nicht zu schälen, man schneidet nur die etwas holzigen Enden ab. Die Spargelstangen in Stücke schneiden. Die zarten Spargelköpfe zur Seite stellen. Den restlichen Spargel anbraten. Nach vier Minuten die Spargelköpfe hinzugeben.Rund acht Minuten schmoren. Dann die Eier mit Creme fraiche, dem Käse und den Gewürzen verrühren. Ich habe Käsereste genommen, die ich noch vorrätig hatte,wie Parmesan und  Scarmozza, geräucherter Mozzarella,der dem ganzen eine rauchige Note gibt. Die Masse über das Gemüse in die Pfanne geben und kurz stocken lassen. Dann in den vorgeheizten Ofen und bei 220 Grad zehn Minuten in den Ofen. Fertig. Dazu passt ein gemischter Salat. Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen