Freitag, 31. Oktober 2014

Risotto mit Kürbis

.
Risotto mit Kürbis
Halloween. Allerheiligen oder auch Samhain, wie es die Kelten nannten. In der westlichen Welt steht das für Kürbisse, Kostümparties und Horrofilme. Dabei geht die wirkliche Bedeutung leider zum großen Teil verloren. Samhain feiert den Anbruch der " Dunklen Zeit." Den Übergang zum Winter. Wir halten Rückschau, verlegen unsere Aktivitäten ins Innere.Diese Zeit sollten wir nutzen, um zu regenerieren und Kräfte zu sammeln für das nächste Frühjahr. Dazu passen gemütliche Abende bei Kerzenschein,sich mit Freunden treffen und schlemmen. Und da kommt mein Kürbis-Risotto ins Spiel.

 Um es gleich vorweg zu nehmen: Risotto ist nicht so aufwändig, wie man denkt. Ich habe lange Zeit ein Bogen darum gemacht, weil es hieß, Risotto sei aufwändig und eine heikle Angelegenheit. Alles Quatsch. Ein Risotto zu machen, dauert 20 Minuten. Rechnet man die Zeit fürs Putzen und Schneiden des Gemüses hinzu, sind es vielleicht 25 Minuten. Man muss, während das Risotto kocht, den Topf im Auge behalten, immer wieder umrühren und Brühe nachgießen. Aber meist  hat man in der Küche sowieso parallel noch andere Dinge zu tun - das Geschirr abwaschen, den Boden fegen - was auch immer. Man steht also nicht 20 Minuten wie angewurzelt neben dem Herd. Und Risotto ist lecker und nährend und passt wunderbar in den Herbst.Ich bereite immer gleich eine größere Portion zu, so dass ich das Risotto am nächsten Tag nur aufzuwärmen brauche.
Halloween-Deko

Zutaten: rund 300g Hokkaido-Kürbis (ohne Schale und Kerne), eine Tasse Risotto-Reis, ein Glas Weißwein, ein Liter Gemüsebrühe, eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, Parmesankäse, Butter, Salz und Pfeffer ( Die Menge reich für drei bis vier Personen)

Zubereitung: Den Hokkaido-Kürbis schälen,entkernen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. In einem Topf Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin anbraten. Eine Tasse Reis hinzugeben und gut vermengen. Beim Reiskauf darauf achten, dass es sich um Risotto-Reis handelt. Ansonsten wird das ganze eher ein Reisbrei. Mit einem Glas Weißwein ablöschen und den Alkohol gut verkochen lassen. Dann etwas warme Gemüsebrühe hinzugeben, so dass der Reis gut bedeckt ist. 20 Minuten köcheln lassen und dabei stetig umrühren und Gemüsebrühe nachgießen. Nach 20 Minuten sollte der Kürbis weich sein und der Reis noch etwas Biss haben. Parmesankäse reiben und unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aber Vorsicht beim Salzen, denn durch die Gemüsebrühe ist das Gericht schon leicht gesalzen. Zum Schluss eine Stich Butter zugeben. Fertig. Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen