Samstag, 15. November 2014

Maccaroni mit Linsenbolognese

Linsenbolognese
Heute gibt es passend zum drüben Wetter Pasta - das macht glücklich.
Schon ewig habe ich keine Maccaroni mehr gegessen. In meiner Kindheit gab es sie oft, bis mein Bruder und ich entdeckten, dass man die Tomatensauce wunderbar geräuschvoll durch die Maccaroni saugen konnte.Von da an kochte meine Mutter Spaghetti. Zu den Maccaroni gibt's heute eine vegane Bolognese aus Linsen. Schmeckt köstlich und ist schnell gemacht.

Zutaten: eine Knoblauchzehe, eine Zwiebel, drei Esslöffel Tomatenmark, einen halben Liter Gemüsebrühe, zwei Möhren, 100 g rote Linsen, frische Petersilie, Salz, Pfeffer, etwas Chili

Zubereitung: Zwiebel und Knoblauch fein hacken, die Möhren in Scheiben schneiden. Die Linsen hinzu geben, rote Linsen müssen nicht vorher eingeweicht werden. Alles in Olivenöl anbraten. Das Tomatenmark hinzugeben, mit einen halben Liter Gemüsebrühe ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen. Salzen, pfeffern und wer mag, kann auch etwas Chili hinzu tun. Frische Petersilie hacken und hinzugeben.Dazu eure Lieblingspasta nach Wahl, ich habe Maccaroni genommen.Fertig.Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen