Sonntag, 8. Februar 2015

Apfel-Kürbis-Chutney

Kürbischutney
Heute gibt es ein fruchtig-scharfes Chutney aus Kürbis und Apfel. Chutneys gehören zu jedem indischen Gericht, passen aber ganz allgemein gut zu Reisgerichten und zu gebratenem wie Falafel oder Linsenbällchen.Auch eine Salatplatte kann man mit einem Klecks Chutney optisch und geschmacklich aufwerten, enthält es doch die Geschmackrichtungen, fruchtig, süß, sauer und scharf. Ihr merkt schon, aus meiner Sicht passt Chutney fast überall dazu und lässt sich in einem schönen Glas auch gut verschenken.

Zutaten: 300 g Kürbis, ein Apfel, eine mittelgroße Zwiebel, Saft einer Zitrone, Agavendicksaft, ein Tee Esslöffel Senfsaat, ein Teelöffel Kurkuma, zwei Teelöffel getrocknete Chilis, etwas Pfeffer und Salz. Apfelsaft

Zubereitung: ein großes Stück Kürbis ( ca.300 g Fruchtfleisch) und den Apfel entkernen, schälen und klein schneiden. Eine Zwiebel pellen und ebenfalls in Würfel schneiden. Öl in einem Topf heiß werden lassen und Senfsaat darin rösten. Kürbis, Apfel und Zwiebel hinzugeben sowie das Kurkumapulver. Man kann natürlich auch frische Chilischote hinzugeben,wenn man es besonders scharf mag, ich hab zwei Teelöffel getrockente Chilis verwendet.Alles gut anbraten und dann mit einem Schuß Apfelsaft ablöschen. Den Saft einer Zitrone oder einen Spritzer Essig hinzugeben. Mit etwas Agavendicksaft -in bis zwei Esslöffel- süßen. 20 bis 30 Minuten köcheln lassen, bis alles schön weich ist. Eine Prise Salz und Pfeffer hinzugeben.
Gläser und Deckel mit kochendem Wasser sterilisieren, auf einem Geschirrtuch abtropfen lassen. Das fertige Chutney hineingeben, fest verschließen und auf den Kopf stellen und abkühlen lassen. Fertig. Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen