Donnerstag, 12. Mai 2016

Fettuccine mit frischem Zitronen-Pistazien-Pesto

Pfingsten steht vor der Tür, wenn ihr noch nicht wisst, was ihr kochen sollt oder ein kleines Gastgeschenk braucht, hab ich einen Tipp: Frisch gemachtes Zitronen-Pistazien-Pesto.Eine Freundin hat mir frisch geerntete Zitronen aus Sizilien mitgebracht. Ich bilde mir ein, die sind aromatischer als die aus Supermarkt. Wenn ihr die nächsten Tage nicht nach Sizilien kommt, könnt ihr natürlich Bio-Zitronen aus dem Supermarkt nehmen.

Zutaten: Abrieb einer Zitrone, eine Knoblauchzehe, 50g Pistazien, 200ml Olivenöl, 50g Pecorino, ein Bund Petersilie, etwas Salz und Pfeffer
Zubereitung: die Zutaten in einen Becher geben und pürieren. Salzen und Pfeffern.Fertig! Das Pesto in ein Glas abfüllen und noch etwas stehen lassen. Durch das Pürieren treten Bitterstoffe der Petersilie aus. Diese verschwinden nach einiger Zeit. (Ich weiß nicht wohin, vielleicht nach Sizilien (:-))
In ein Glas abgefüllt und mit einer Schleife oder Geschenkband verziert, kann man das Pesto auch wunderbar verschenken.Ich habe für das Pesto diesmal Fetuccine verwendet, ihr könnt natürlich eure Lieblingspasta nehmen.
Übrigens: Wenn ihr Flexitarier seit und gelegentlich gebratenen Fisch esst, könnt ihr das Pesto zum Beispiel auch als Sauce für gebratenen Lachs nehmen. Wer Veganer ist, verwendet Gremolata.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen