Freitag, 28. Oktober 2016

Sellerie-Apfel-Creme mit Haselnuss

Veganes Süppchen mit Sellerie
Heute gibt es eine schöne warme Suppe,die ich gern abends esse.
Darauf kam ich, als ich nach Zubereitung einer klassischen Tomatensauce mal wieder viel zu viel Sellerie übrig hatte und nicht wusste, was ich damit anstellen sollte.Im Internet fand ich einige Rezepte für Selleriesuppe, die ich aber etwas langweilig fand. Bis ich auf die Idee kam, etwas Haselnussmus und Thymian hinzuzutun.

Zutaten: 300g Knollensellerie, 100g Apfel, eine Zwiebel, 1 Liter Gemüsebrühe, ein bis zwei Esslöffel Haselnusscreme, ein bis zwei Teelöffel getrockneten Thymian, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Für die Suppe brauchen wir Sellerie und Äpfel im Verhältnis drei zu eins. Den Sellerie und die Zwiebel schälen und würfeln.Den Apfel schälen, entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden. Beides in etwas Öl anbraten, bis der Sellerie weich ist. Mit einem halben Liter Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen lassen. Einige Minuten köchen lassen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Mit dem Pürierstab oder in der Küchenmaschine pürieren. In den Topf zurück geben und ein bis zwei Esslöffel Haselnussmus hinzugeben. Aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.Fertig. Guten Appetit.

P.S.:Thymian wirkt übrigens entzündungshemmend und ist besonders hilfreich bei Erkältungskrankheiten.
Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin sind Apfel und Sellerie in ihrer thermischen Wirkung erfrischend.Deshalb sollte in der kalten Jahreszeit noch etwas Pfeffer und Thymian zu der Suppe dazu kommen, damit wir ein Gleichgewicht haben und nicht zu kalt essen. Anstelle des Thymians kann man auch Petersilie verwenden.(Jedes Lebensmittel hat eine thermische Wirkung, unabhängig davon, ob es kalt oder warm gegessen wird.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen