Samstag, 28. Januar 2017

Rahmwirsing mit Gnocchi

Rahmwirsing mit Gnocchi
Wirsing kennt man hierzulande als Beilage zu Fleischgerichten oder  mit Speck zubereitet. Für Vegetarier ein Graus,denn auch in Restaurants bekommt man Wirsing so gut wie nie vegetarisch. Das ist schade, denn so entgeht einem ein leckeres Kohlgericht.
Ich habe den Kohl heute italienisch zubereitet.

Zutaten: ein kleiner Wirsing, eine Zwiebel, Pinienkerne, eine halbe Tasse Gemüsebrühe, etwas Sahne, Salz, Pfeffer,400g Gnocchi vom Vortag.


Die äußeren Blätter des Wirsings entfernten, den Kohl vierteln und den Strunk keilförmig herausschneiden und entsorgen. Die Kohlviertel quer in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken und mit dem Kohl in einer Pfanne mit Fett anbraten. Mit der Brühe ablöschen und 20 Minuten garen. Zum Schluss etwas Sahne hinzugeben. Salzen und pfeffern.

Die Pinienkerne -ungefähr eine Handvoll- in einer zweiten Panne ohne Fett leicht bräunen. Die Pinienkerne in eine Schüssel geben. Etwas Butter oder Margarine in die Pfanne geben und die Gnocchi darin schwenken.  Man kann natürlich auch frisch gekochte Gnocchi nehmen, mir gefällt diese Variante besser. Wie man Gnocchi selber macht, könnt ihr hier nachlesen.
Den Kohl mit den Gnocchi auf zwei Tellern anrichten und die Pinienkerne darüber geben. Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen