Sonntag, 26. März 2017

Frischer Salat mit gebratenen Champignons und Bärlauch-Dressing

Salat mit Chmpignons und Bärlauch
Es ist Frühling! Was passt da besser als ein schöner frischer Salat mit Bärlauch-Dressing?

Für den Salat habe ich alles genommen, was ich gern mag: verschiedene Blattsalate, geraspelte Möhren, Tomaten, Gurkenscheiben, Paprikastreifen. Auf dem Wochenmarkt habe ich frische kleine Champignons gekauft, die ich in Öl mit einem Stich Butter im ganzen brate.

Das Dressing besteht aus vier Esslöffeln Olivenöl, zwei Esslöffeln weißem Balsamico, eine Messerspitze Senf, einem halben Bund Bärlauch. Alles wird im Mixer püriert. Zum Schluss kommen zwei Esslöffel Creme fraiche hinzu sowie Salz und Pfeffer. Alles nochmal gut verrühren. Fertig. Guten Appetit!
Bärlauch-Dressing
 

P.S. Wer Lust auf mehr Bärlauch-Gerichte hat, wird hier fündig.

Samstag, 18. März 2017

Spinat-Schafskäse-Tartletts

Tarletts mit Spinat und Schafskäse
Eigentlich wollte ich heute zum ersten mal Schwarzwurzeln zubereiten. Aber der Supermarkt meines Vertrauens hat mich im Stich gelassen. Also habe ich kurzer Hand umdisponiert und anstelle der geplanten Schwarzwurzel-Tartletts gibt es sie eben mit Spinat. Auch sehr lecker.



Zutaten: 275g Blätterteig, 500 Blattspinat, 100g Gouda, 50g Schafskäse, ein Becher Creme fraiche, zwei Eier, eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer

Zubereitung: den Ofen auf 200 Grad vorheizen. In einer Pfanne den Blattspinat in Öl anbraten. Eine gehackte Zwiebel und eine gehackte Knoblauchzehe hinzugeben. Wenn die Zwiebeln glasig sind und der Spinat in sich zusammen gefallen ist, den Inhalt der Pfanne in eine Schüssel geben. Zwei Eier und einen Becher Creme fraiche hinzugeben. Verrühren. Dann den Gouda in die Masse geben.Mit Salz und Pfeffer würzen.
Sechs Tartlettförmchen mit Öl ausstreichen. Den Blätterteig ausrollen, zuschneiden und in die Förmchen legen. Die Spinat-Masse in die Förmchen füllen. Zwei, drei kleine Scheiben Schafskäse
oben drauf legen. Ab in den Ofen für rund 30 Minuten. Fertig. Dazu passt ein Salat mit Tomaten, Gurken, Paprika und Lauch. Guten Appetit!
Tartletts mit Salat

Mittwoch, 1. März 2017

Tomaten-Kichererbsen-Pfanne mit Kritharaki

Kritharaki-Nudelpfanne
 Heute gibt es eine italienisch-griechische Nudelpfanne.

Zutaten: eine Dose Kichererbsen, eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, 100g Kritharaki-Nudeln, 6 Tomaten, Salz, Pfeffer, Oregano und frisches Basilikum



Zubereitung: Die Kritharaki-Nudeln vorkochen. Man kann natürlich auch andere kleine Nudelsorten wie Spirelli oder Penne nehmen. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und die Haut entfernen. Wer wenig Zeit hat, kann auch auf Tomaten in der Dose zurück greifen. Ich finde aber, dass frische Tomaten einfach viel besser schmecken, besondern, wenn man Bio-Tomaten verwendet.
Die gehackte Zwiebel zusammen mit dem gehackten Knoblauch in der Pfanne anbraten. Die Tomaten und die Kicherbsen hinzugeben. Alles rund 20 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Nudeln unterheben und mit Salz, Pfeffer, Oregano und frischem gehacktem Basilikum würzen. Wer mag, kann noch etwas geriebenen Pecorino darüber geben. Fertig. Guten Appetit!