Samstag, 29. April 2017

Isländischer Kartoffelsalat

Isländischer Kartoffelsalat
Island steht schon lange auf meinem Reisewunschzettel.Das kommt im Grunde durch die Songwriterin Tina Dico, die in Island lebt und von dort gelegentlich atemberaubend schöne Fotos postet.Und natürlich singt sie auch darüber. Aber dazu später mehr.
Ich schaue deshalb auch gern Dokumentationen über Island und dabei ging es neulich am Rande auch um die Küche Islands und einen Kartoffelsalat, der mein Interesse weckte. Die Zutaten schrieb ich schnell  mit: Kartoffeln, Joghurt, Schnittlauch, rote Zwiebeln und Honig. Honig? Das fand ich interessant. Eine leicht süßliche Variante also und eine leichte durch den Joghurt. Und der Salat schmeckt wirklich sehr lecker.


Zutaten: ein Pfund Kartoffeln, einen Becher Vollmilchjoghurt, einen Teelöffel Honig, eine rote Zwiebel, etwas Salz und gehackten Schnittlauch.
Zubereitung: Die Kartoffeln am besten am Vortag kochen. Dann schälen, in Scheiben schneiden. Den Joghurt in eine Schüssel geben, den Honig dazu, die Kartoffeln und die gehackte Zwiebel gut damit vermengen. Schnittlauch schneiden, etwas Salz dazu. Fertig.Am besten lasst ihr den Salat noch ein, zwei Stunden durchziehen. Dazu passen Sojawürstchen.Und vielleicht geht ja irgendwann einmal die Grill-und Picknick-Saision los.Da passt Kartoffelsalat natürlich immer. Guten Appetit!

Und wer jetzt noch Lust auf einen Song über Island, dem sei "True North" ans Herz gelegt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen