Montag, 3. April 2017

Schnelles Wokgericht mit Brokkolini und Soba-Nudeln

Brokkolini mit Soba-Nudeln
Neu endeckt: Brokkolini. Eine leckere Kreuzung aus Brokkoli und Asiatischem Kohl. Er erinnert an Grünen Spargel. Brokkolini, schmeckt  aber zarter und weniger "kohlig." Außerdem soll Bimi, wie man ihn auch nennt, sehr gesund sein, viel Vitamine und Antioxidantien enthalten.
Preislich orientiert sich das asiatische Gemüse aber eher an Grünem Spargel.
Heute kommt der Brokkolini in die Wokpfanne. Das geht schnell, ist lecker und gesund.


Zutaten: 200g Brokkolino, eine Paprika, 250g Soba-Nudeln, eine Knoblauchzehe, etwas Ingwer, eine rote Zwiebel, Sojasauce, Reiswein, etwas frischen Koriander,
Brokkoli

Zubereitung: Den Brokkolini putzen, also die kleinen Blätter entfernen, das geht schnell. Dann in Stücke schneiden. Man isst sowohl den Stamm als auch die Röschen.Für die Optik habe ich noch eine rote Paprika dazu genommen und in Streifen geschnitten.
Öl im Wok heiß werden lassen und den Brokkolino anbraten. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Ein kleines Stück Ingwer ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zum Brokkolino in den Wok geben. Alles rund vier Minuten braten und mit ein paar Spritzern Reiswein und Sojasauce ablöschen. Mit frischem Koriander bestreuen. Fertig.

Variante: Wer keinen Brokkolino bekommt, kann natürlich auch nur Brokkoli nehmen. Den würde ich kurz blanchieren. Oder man nimmt Brokkoli und Grünen Spargel. Anstelle der Soba-Nudeln, gehen natürlich auch Woknudeln oder Reis.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen